Lust und Schuldgefühle – Selbsthilfe und Therapie

Lebenslust und Glaubenssätze

 


Übernommene und selbstgeschaffene Schuldgefühle treiben uns in die Depression; Lebenslust und Motivation entstehen durch die Auseinandersetzung mit den Schuldgefühlen, von denen wir alle jede Menge haben…

Link zu Amazon „Lust und Schuldgefühle“

          4,99 €

 

 

Das Buch “Lust und Schuldgefühle” ist eine Anleitung zur Selbsthilfe. Die Bildung und Wirkung von Schuldgefühlen auf unsere Lebenslust wird verständlich dargestellt und anhand vieler Beispiele aus der Therapie von Clienten erläutert. Angeleitete Übungen erlauben die rasche Umsetzung ins eigene Leben!

Das eigene Leben zu gestalten setzt voraus zu verstehen, wie das eigene Leben bisher gestaltet wurde. Das Zusammenspiel von Ererbtem und Erlebtem, übernommenen und eigenen Werten, den Abwehrmechanismen und erst zuletzt dem bewussten Willen ergibt den jetzigen Charakter und die jetzige Stellung im Leben.

Unser Charakter bleibt fremdbestimmt, wenn Ererbtes kritiklos übernommen wird und aus dem Erlebtem nicht bewußt gelernt wird. Unser Tun bleibt unbewusst gesteuert und geht an unserem bewussten Willen vorbei. Zunehmende Unzufriedenheit mündet in lustloser Depression. Frustration und Verzweiflung sind die Folge. Wir entwickeln Verhaltensweisen, die Frustration und Depression als Abwehrmechanismus stabilisieren und unsere Lebenslust zerstören. Das ist die Funktion von Schuldgefühlen, von denen wir alle eine Menge haben und die uns nur zu einem Bruchteil bewusst sind.

Das Buch „Lust und Schuldgefühle“ ist die Anleitung zur Selbsthilfe und Therapie auf dem Weg aus Depression, Verzweiflung und Frustration. Die Autorin ist erfahrene Therapeutin und Dozentin. Die Ursachen und Zusammenhänge zwischen Neurose und Lebenslust werden theoretisch und an Hand von Fallbeispielen erläutert.

                             Link zu Amazon „Lust und Schuldgefühle“

 

Zur Autorin

Irma Dilba-Burnautzki hat fünfzehn Jahre mit psychisch Kranken gearbeitet, seit 1983 leitet sie Persönlichkeitstrainings und Beziehungsseminare, coacht, berät und bietet Supervision an. Ihre Arbeit basiert auf Techniken der humanistischen Psychotherapie, auf Primärtherapie, Bioenergetik, Encounter, Hypnose, Huna, der Lehre von Eckart Tolle, der Praxis des Naikan und systemischer Familienaufstellung.

Ausgehend von einem ganzheitlichen Menschenbild werden Körper, Geist und Seele in die Trainingsarbeit einbezogen. Dadurch können Blockaden beseitigt, versteckte Energien befreit und ungeahnte Lebenspotenziale aktiviert werden. Distanziert und liebevoll in uns hinein schauen, wie wir funktionieren, bringt Erkenntnisse, durch welche die Macht des Unterbewusstseins schwindet.

Zur Autoren-Homepage

 

Gefühle sind wichtig

Lebenslust empfinden wir, wenn wir unsere Gefühle spüren und sie wertschätzen. Vermeintliche Schuldgefühle versperren den Zugang zu unseren Gefühlen und damit zu uns selber. Wir erleben uns selbst nicht mehr und meinen, festgelegten Bahnen folgen zu müssen. Spontaneität, Lust und Intuition gehen verloren; das Leben wird grau und eintönig. Tief in uns sind unsere Gefühle aber vorhanden, nur dürfen sie sich aufgrund unserer Schuldgefühle nicht zeigen und müssen andere – von uns nicht gewollte – Ausdrucksformen finden. Erkennen wir, was sekundäres Scheingefühl ist und was die dahinter verborgenen „echten“ Gefühlen sind, so ist dies der Weg zur eigenen Kraft und Lebensfreude!

Link zu “Gefühle sind wichtig!”

               Link zu Amazon „Lust und Schuldgefühle“

 

Mein Ziel ist es, dieses Wissen für jedermann erschwinglich weiterzugeben. In jedem von uns steckt verborgenes Potenzial, das wir aufgrund von Schuldgefühlen nicht sehen. Sie sind eingeladen, Ihr persönliches Potenzial durch das Lesen des E-Books „Lust und Schuldgefühle“ zu entdecken.

 

Ihr

Bernd Kokott

-Verleger-

            Link zu Amazon „Lust und Schuldgefühle“